Schönstedt liegt am Rande des Thüringer Beckens, 5 km nordwestlich der Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza an der B 247. Diese trennt das Gewerbegebiet von der Ortslage.

Eine Bahn- und regelmäßige Busverbindungen sorgen für die Anbindung des Ortes an die beiden nahegelegenen Städte Bad Langensalza und Mühlhausen.

St. Martini

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahre 852. Die Silhouette des Dorfes wird von den Türmen der beiden Kirchen St. Martini, die untere Kirche und Beatae Mariae Virginis, die obere Kirche geprägt. Kennzeichnend für die Ortsmitte, den Anger, ist der Klinkerbau, der 1899 errichteten Gemeindeschenke. Im Rahmen der Städtebauförderung und anderen Förderprogrammen sowie durch Investitionen der Gemeinde wurden in den letzten Jahren viele Projekte wie der komplette Umbau vom Kindergarten zum Mehrgenerationenhaus, die Umgestaltung des Angers oder der grundhafte Ausbau vieler Straßen im Ort realisiert.

Zahlreiche große Gehöfte zeugen von einer starken landwirtschaftlichen Struktur vergangener Jahre. Bis 1945 befand sich in Schönstedt ein Rittergut, das jedoch der Bodenreform zum Opfer fiel. Einige Teilgebäude, die zu Wohnungen umgebaut wurden und der Getreidespeicher sind erhalten geblieben

Anger

Schönstedt verfügt über alle notwendigen Grundversorgungseinrichtungen und die gesundheitliche Betreuung gewährleisten eine Allgemeinmedizinerin und eine Zahnärztin. In der Kindertagesstätte "Ringelwiese" werden unsere jüngsten Erdenbürger liebevoll umsorgt. Die kleinen Schulkinder besuchen die Grundschule am Ort, die höheren Jahrgänge die weiteren Schulen, das Gymnasium in Großengottern und die Regelschule in Weberstedt.

Für die Freizeitgestaltung stehen den Bürgern der Gemeinde die Freiwillige Feuerwehr, der Volkschor, der Sportverein mit verschiedenen Abteilungen, der Gewerbeverein, der Geflügelverein, der Theatergruppe, die Pfingstgesellschaft, der Verein "Schönstedter Grundschule in Bewegung" und der Hundesportverein als Betätigungsfeld zur Verfügung. Diese gewährleisten das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches und traditionsverbundenes Programm. Am ersten Wochenende im Dezember verwandeln alle Vereine des Ortes den Anger in einen vorweihnachtlichen Markt. Mit vielen Leckereien und guter Unterhaltung ist der Weihnachtsmarkt zu einem Höhepunkt im Jahr für Groß und Klein geworden. Schönstedt bildet mit der Gemeinde Alterstedt eine Einheitsgemeinde.

Ortsteil Alterstedt – die Nationalparkgemeinde

Homepage des Ortsteils: www.alterstedt.de



Alterstedt ist ein kleines, idyllisch gelegenes Dorf am Osthang des Nationalparks Hainich mit ca. 200 Einwohnern. Seine geschichtlichen Wurzeln reichen bis in das Jahr 900 n.C. zurück.

Hainich-Schenke

Bis in das 20. Jahrhundert hinein bildeten sich hier kleine und mittlere Bauernhöfe. Die typischen Gehöfte bestehen aus Drei- bzw. Vierseitenhöfen. Alterstedt zeichnet sich durch eine gut erhaltene und gepflegte dörfliche Bausubstanz aus. Viele Häuser sind in ihrer ursprünglichen Fachwerkstruktur erhalten und wurden liebevoll saniert.

Nach der Wende im Jahr 1990 wurden viele Bereiche des Dorfes u. a. im Rahmen der Dorferneuerung umfangreich saniert und neu gestaltet. So zum Beispiel der Dorfplatz im Zentrum, das Gemeindehaus an der Teichstraße, die Hainich-Schenke, die Gehwege sowie Grünanlagen und Parkplätze.

St. Pankratii

Ein Wahrzeichen des Ortes ist die mehrere hundert Jahre alte Dorflinde, welche sich vor dem Kirchgarten der Kirche St. Pankratii befindet. Bis ins Jahr 1994 war die Linde auch das Symbol des Siegels der damaligen Gemeinde Alterstedt.

Seine günstige Lage direkt am Hainich und dem nur gut 2 km entfernten Nationalparkzentrum an der Thiemsburg mit dem bekannten Baumkronenpfad machen Alterstedt zum idealen Ausgangspunkt für Wanderungen in die Natur. Mehrere Ferienwohnungen bieten Unterkunft direkt im Dorf.

Herbstmarkt

Für den traditionellen Alterstedter Herbstmarkt öffnen die Bewohner immer am letzten Samstag im September ihre Höfe und Gärten für tausende von Besuchern. Hier kann der Besucher viele traditionelle und liebevoll zubereitete Speisen und Getränke kosten. Es werden auch vielfältige handwerkliche Produkte angeboten.

Verwaltungsgemeinschaft
"Unstrut-Hainich"
Marktstraße 48
99991 Großengottern

Tel.: 036022 942-0
Fax: 036022 942-31

Kontakt

Öffnungszeiten
Mo.  09:00 - 12:00 Uhr
Di. 09:00 - 12:00 Uhr
  13:00 - 18:00 Uhr
Do. 09:00 - 12:00 Uhr
Nächster Sprechtag
Einwohnermeldeamt
Sa.  21.10.
  9:00 - 11:30 Uhr

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.